Bewusstseinsmedizin

Buchreihe für Heilung und neue Wege

Märchen sind praktische Anleitungen zur Erfahrung verborgener Welten, Räume, Zeiten und Bewusstseinszustände. Sie spielen in einer Welt, in der man mit einem Zauberwort alles gewinnen oder alles verlieren kann, wenn man es nicht weiss. Mit ihrer Sprache lässt sich Wirklichkeit und damit Bewusstsein verwandeln.
In unserem Alltag sind wir gewohnt meist linear zu denken und zu handeln. Und so nehmen wir die Dinge und Geschehnisse war. Wir wollen um 8.00 Uhr im Büro sein. Das Büro ist der Fixpunkt, die Zeit läuft. Stellen Sie sich nun vor, es wäre umgekehrt: Die Zeit steht still und die Orte laufen wie auf einem Bildschirm in der eigenen Vorstellung ab. Wir drücken auf HALT und da ist das Büro. Es erfordert ein Umdenken, eine Veränderung des Bewusstseins und schenkt uns die Möglichkeit, über den eigenen Standpunkt hinaus zu wachsen, die verschiedenen Perspektiven zu integrieren. Ohne Bewusstsein gäbe es keine Erfahrung.

Bewusstseinsmedizin siedelt Entwicklung und Heilung nicht auf einer linearen Zeitlinie einer vergangenen und möglichen zukünftigen Menschheit an, sondern kreiert selbst und damit ungeahnte Perspektiven.

Das bedeutet die eigene Sichtweise, die eigenen Vorstellungen zu erweitern, die Sicherheit des eigenen Standpunktes in Frage zu stellen und eine neue Weltsicht zu entwickeln.

Im Laufe der Menschheitsgeschichte hat sich das Bewusstsein mit seinen unterschiedlichsten Strukturen manifestiert. Dabei hat der Mensch unterschiedliche Stadien durchlaufen. Im archaischen Bewusstsein lebte der Mensch ganz im Moment, eingebunden in die Natur, ohne sich dieser Einheit bewusst zu sein. Im magischen Bewusstsein entstand ein Gefühl für Ursache und Wirkung, denn durch Rituale konnten Naturkräfte beeinflusst und Krankheiten geheilt werden. Das mythische Bewusstsein bezieht eine unbestimmte Vergangenheit ein, in der Götter und Helden mit ihren Taten zu Vorbildern wurden. Im mentalen Bewusstseins gewinnt der Verstand die Vorherrschaft, durch die es zu einer Dualität und zu einer Entzweiung von der Welt kommt. Die Überwindung von Raum und Zeit ist der Inhalt des nun beginnenden integralen Bewusstseins. Mit dieser Entwicklung wird ein neues Miteinander und die bewusste Teilhabe des Einzelnen am Weltganzen möglich. Dieses Weltganze spiegelt sich in den Märchen der Brüder Grimm wieder. Lesen wir sie mit offenen Augen und sind bereit unseren Standpunkt zu verändern, erweitert sich unser eigenes Bewusstsein, wird Veränderung möglich, eröffnen sich neue Wege.